Sie sind hier: Home > Regional >

Millionenschaden bei Feuer in Lagerhalle in Neuwied

Neuwied  

Millionenschaden bei Feuer in Lagerhalle in Neuwied

29.03.2021, 15:43 Uhr | dpa

Millionenschaden bei Feuer in Lagerhalle in Neuwied. Großbrand auf Industriebrache in Neuwied

Nach dem Großbrand auf einer Industriebrache sind Feuerwehrleute mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Foto: Thomas Frey/dpa (Quelle: dpa)

Bei dem Brand einer Lagerhalle in Neuwied am Freitagabend ist nach ersten Schätzungen ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Das Gebäude soll wieder aufgebaut werden, wie der türkische Aluminiumhersteller ASAŞ am Montag mitteilte. Die Brandursache blieb vorerst unklar. Am Montag waren ermittelnde Brandsachverständige der Polizei vor Ort im Stadtteil Niederbieber, wie es weiter hieß. Am Dienstag sollte eine Drohne über dem Brandort weitere Erkenntnisse liefern.

Das Feuer war laut ASAŞ bei einer zu verschrottenden und gereinigten Veredelungsanlage des Vorbesitzers ThyssenKrupp Rasselstein entstanden. ASAŞ baut seinen neuen Standort Neuwied noch auf. An den Löscharbeiten von rund 350 Einsatzkräften hatte nach den Angaben auch ein ferngesteuerter Löschroboter der Feuerwehr Bonn mit seinem ersten Einsatz großen Anteil, weil zuerst Deckenteile der brennenden Halle herunterzustürzen drohten. Das Gebäude wurde nach Auskunft von ASAŞ komplett zerstört. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Hallen konnten die Feuerwehrleute verhindern. Verletzte gab es nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal