Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Professur für Informationssicherheit an der Uni Kassel

Kassel  

Neue Professur für Informationssicherheit an der Uni Kassel

31.03.2021, 14:05 Uhr | dpa

Die Universität Kassel bekommt eine neue Professur für Informationssicherheit. Wie die Uni am Mittwoch mitteilte, soll diese zur Ausbildung von Big-Data-Spezialisten für die Steuerfahndung beitragen. Man rechne mit einem Start im kommenden Jahr. "Wir verstärken die digitale Schlagkraft der Hessischen Steuerfahndung", teilte Hessens Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) mit. Das Land investiere jährlich rund 250 000 Euro in das neue IT-Fachgebiet.

Die hessische Steuerverwaltung bildet bereits seit 2019 gemeinsam mit der Universität Kassel dual Informatik-Studierende aus. 2019 waren es fünf, 2020 und 2021 jeweils sechs Studienanfänger. Die Absolventen sollen nach dem Abschluss unter anderem die IT-Forensik in der Steuerfahndungsstelle unterstützen. Dabei geht es etwa um elektronische Daten als Beweismittel für Steuerstraftaten. "In diesem Zusammenhang hat die IT-Forensik für die Arbeit der Steuerfahndung eine immer größere Bedeutung gewonnen", erklärte Boddenberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal