Sie sind hier: Home > Regional >

Hundebiss offenbart Haftbefehl

Schweinfurt  

Hundebiss offenbart Haftbefehl

03.04.2021, 10:59 Uhr | dpa

Hundebiss offenbart Haftbefehl. Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine Rangelei zwischen zwei Hunden hat die Polizei im unterfränkischen Schweinfurt zu einem per Haftbefehl gesuchten Mann geführt. Beim Trennen der Tiere sei einer der Besitzer von seinem eigenen Hund in die Hand gebissen worden, berichtete ein Polizeisprecher am Samstag.

Bei der Überprüfung des Halters des anderen Hundes durch eine Streife stellte sich heraus, dass der Mann noch drei offene Haftbefehle hatte und seinen Strafantritt ignorierte. Zudem hatte er ein Tütchen mit Amphetamin in seiner Brusttasche. Bei der anschließenden Festnahme leistete der Mann Widerstand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal