Sie sind hier: Home > Regional >

BSV: Handballabteilung vor Wechsel zum Niedersachsen-Verband

Buxtehude  

BSV: Handballabteilung vor Wechsel zum Niedersachsen-Verband

07.04.2021, 12:20 Uhr | dpa

BSV: Handballabteilung vor Wechsel zum Niedersachsen-Verband. Spielbälle liegen im Netz eines Tors

Spielbälle liegen im Netz eines Tors. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Buxtehude (dpa/lni) – Die Handball-Abteilung des Buxtehuder SV steht nach rund 70 Jahren Zugehörigkeit zum Hamburger Verband vor einem Wechsel nach Niedersachsen. Darüber sollen die Mitglieder bis zum 10. April abstimmen. Das teilte der Frauen-Bundesligist am Mittwoch mit. "Wir haben uns im Hamburger Handball-Verband über Jahrzehnte gut aufgehoben gefühlt", sagte Peter Prior. Der Abteilungsleiter betonte jedoch: "Jetzt gibt es gewichtige Gründe für den Wechsel."

Dazu zählt eine "Partnerschule des Leistungssports" am Gymnasium Süd, damit Top-Talente auch am Vormittag trainieren können. Der BSV gehört im weiblichen Nachwuchsbereich seit Jahren zu den besten Vereinen in Deutschland und holte seit 2014 vier deutsche Meisterschaften in der A- und B-Jugend. Zudem fanden in den vergangenen fünf Jahren über 20 Talente den Weg in die Bundesliga oder 2. Liga.

"Aber für eine weitere Entwicklung fehlt uns eine entscheidende Komponente. Unsere Top-Talente müssten mindestens zweimal die Woche vormittags trainieren können", sagte Prior. Dies sei nur mit einer Partnerschule möglich. Die Tendenz geht zu einem Wechsel schon zur kommenden Saison. "Die Trennung von Hamburg erfolgt allerdings keinesfalls im Streit. Wir wollen auch mit dem Hamburger Verband künftig weiter zusammenarbeiten im Interesse des Handballs und seiner Talente", sagte Prior.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal