Sie sind hier: Home > Regional >

Einsatz gegen Bandenkriminalität: Sprengsatz abgebrannt

Kelsterbach  

Einsatz gegen Bandenkriminalität: Sprengsatz abgebrannt

07.04.2021, 19:22 Uhr | dpa

Einsatz gegen Bandenkriminalität: Sprengsatz abgebrannt. Polizeifahrzeuge mit Blaulicht

Polizeifahrzeuge mit Blaulicht. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im Rahmen von Ermittlungen gegen organisierte Bandenkriminalität haben Ermittler des hessischen Landeskriminalamts (LKA) am Mittwoch auf einem Parkplatz in Kelsterbach (Landkreis Groß-Gerau) ein Fahrzeug sichergestellt. Darin habe sich ein selbstgebastelter Sprengsatz befunden, sagte eine LKA-Sprecherin.

Aus Sicherheitsgründen hätten sich die LKA-Experten nach einer kriminaltechnischen Untersuchung entschieden, diesen Sprengsatz kontrolliert abzubrennen. Verletzt wurde dabei niemand, auch Sachschaden entstand den Angaben zufolge nicht. Weitere Informationen gab es aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal