Sie sind hier: Home > Regional >

Abschleppversuch endet mit Verfolgungsjagd und Verletzem

Magdeburg  

Abschleppversuch endet mit Verfolgungsjagd und Verletzem

10.04.2021, 13:46 Uhr | dpa

Abschleppversuch endet mit Verfolgungsjagd und Verletzem. Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Abschleppversuch auf dem Magdeburger Bahnhofsvorplatz ist in einer Verfolgungsjagd geendet. Zudem habe der Flüchtende einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes angefahren und leicht verletzt, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann sei am Freitag teils mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Kilometern pro Stunden durch die Stadt gerast. Ursächlich für seine Flucht war den Angaben zufolge ein vom Ordnungsamt angewiesenes Abschleppen seines Fahrzeugs, was er verhindern wollte. Der 34-Jährige konnte laut Polizei schlussendlich zu Hause gestellt werden. Sein Führerschein sei sichergestellt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal