Sie sind hier: Home > Regional >

Mit Göttinger Hilfe: Schlusslicht Vechta hofft wieder

Vechta  

Mit Göttinger Hilfe: Schlusslicht Vechta hofft wieder

11.04.2021, 17:23 Uhr | dpa

Der Tabellenletzte Rasta Vechta hat im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga neue Hoffnung. Die Niedersachsen feierten am Samstagabend beim 82:69 (37:28) gegen die Niners Chemnitz den ersten Sieg mit ihrem neuen Cheftrainer Derrick Allen. Am Sonntag erhielten sie dann auch noch Unterstützung von der BG Göttingen, die den Abstiegskampf-Konkurrenten s.Oliver Würzburg mit 96:73 (52:39) besiegten. "Ich danke den Spielern dafür, dass sie mir zuhören und die Sachen machen, die ich ihnen abverlange. Das beste an diesem Prozess bisher ist, dass sie kämpfen und in jedem Spiel alles versuchen, um zu gewinnen", sagte Allen.

Sechs Spieltage vor dem Saisonende hat Vechta jetzt nur noch sechs Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Zudem trifft Rasta (10:46 Punkte) in den letzten drei Spielen noch auf die Konkurrenten Gießen 46ers (12:44), Syntainics MBC (16:42) und Würzburg (16:38).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal