Sie sind hier: Home > Regional >

Schülerinnen und Schüler müssen sich vor Unterricht testen

Magdeburg  

Schülerinnen und Schüler müssen sich vor Unterricht testen

12.04.2021, 02:27 Uhr | dpa

Schülerinnen und Schüler müssen sich vor Unterricht testen. Corona-Schnelltests für Schüler

Corona-Schnelltests für Schüler. Foto: Holger John/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Sachsen-Anhalts Schülerinnen und Schüler dürfen ab heute nur noch am Unterricht teilnehmen, wenn sie sich zwei mal wöchentlich auf Corona testen. Die Testpflicht gilt auch für Lehrerinnen und Lehrer. Bis zum Freitag hatte das Land laut Bildungsministerium bereits rund 540 000 Tests an die Schulen verschickt. Neben den kostenlosen Tests an den Schulen können auch negative Ergebnisse medizinischer Tests vorgezeigt werden.

Die Tests werden von den Schülerinnen, Schülern und dem Personal selbst durchgeführt. Verweigern Schüler oder Eltern das, dürfen sie das Schulgelände nicht mehr betreten und haben dann auch keinen Anspruch auf Distanzunterricht. Bei einem positiven Testergebnis soll das Kind schnell isoliert und dann wenn möglich von den Eltern abgeholt werden. Die Eltern sind dann dazu verpflichtet, beim Haus- oder Kinderarzt einen PCR-Test machen zu lassen. Die AfD kritisierte die Testpflicht und kündigte rechtliche Schritte an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal