Sie sind hier: Home > Regional >

Jahn-Trainer über Osnabrück: "Wie ein angeschlagener Boxer"

Regensburg  

Jahn-Trainer über Osnabrück: "Wie ein angeschlagener Boxer"

12.04.2021, 16:08 Uhr | dpa

Jahn-Trainer über Osnabrück: "Wie ein angeschlagener Boxer". Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic gestikuliert

Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic gestikuliert. Foto: Armin Weigel/dpa (Quelle: dpa)

Regensburg (dpa/lby) - Nach drei Partien ohne Sieg will der SSV Jahn Regensburg im Nachholspiel beim VfL Osnabrück wieder jubeln und dem Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga ein großes Stück näher kommen. Vor dem Duell in Niedersachsen am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) warnte Trainer Mersad Selimbegovic seine Spieler davor, den VfL nach dessen 0:4 vom Sonntag gegen Braunschweig zu unterschätzen. "Sie werden alles probieren. Denn wenn sie punkten, sind sie wieder komplett dabei. Für mich ist das wie ein angeschlagener Boxer, der sehr gefährlich ist. Sie werden versuchen, eine Reaktion zu zeigen."

Osnabrück geht auf dem Relegationsrang in das Spiel. Gewinnen die Hausherren, dann kommen sie bis auf zwei Punkte an den Jahn heran. Die Oberpfälzer hatten durch die Corona-Absagte der Partie am Wochenende in Kiel kurzfristig spielfrei. Bis auf Verteidiger Sebastian Nachreiner sind alle Regensburger Spieler einsatzbereit.

Mit einem Erfolg würde die Selimbegovic-Truppe ihren Vorsprung auf die Abstiegszone auf acht Punkte ausbauen - und hat darüber hinaus noch ein Spiel mehr auszutragen. "Wir müssen alles daran setzen, dass wir punkten und uns langsam absetzen. Jeder weiß, was die drei Punkte für uns bedeuten würden", unterstrich der Trainer am Montag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal