Sie sind hier: Home > Regional >

Elfjähriger nach Zusammenstoß mit Lkw-Rad außer Lebensgefahr

Franzburg  

Elfjähriger nach Zusammenstoß mit Lkw-Rad außer Lebensgefahr

12.04.2021, 16:43 Uhr | dpa

Elfjähriger nach Zusammenstoß mit Lkw-Rad außer Lebensgefahr. Rettungswagen

Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt auf einer Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Zustand eines elfjährigen Jungen, der vor wenigen Tagen bei einem Unfall im Kreis Vorpommern-Rügen lebensbedrohlich verletzt worden war, hat sich laut Polizei deutlich gebessert. Wie eine Polizeisprecherin am Montag erklärte, schwebt der Junge nach Einschätzung der Mediziner nicht mehr in Lebensgefahr. Der Elfjährige war am 7. April in Franzburg mit einem rollende Rad eines vorbeifahrenden Kieslasters zusammengestoßen. Er hatte schwere Gesichts- und inneren Verletzungen erlitten, hieß es von der Polizei.

Wie die Ermittlungen ergaben, soll das Kind plötzlich hinter einem am Straßenrand stehenden Transporter auf die Straße gelaufen sein. Der 32-jährige Fahrer des tonnenschweren Kieslasters hatte auf der Landesstraße 222 nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Das Kind kam in die Klinik nach Greifswald, die Straße war für die Unfallaufnahme rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Sachverständige der Dekra untersuchten den Vorfall.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal