Sie sind hier: Home > Regional >

Ziege flüchtet: Tierarzt stoppt sie mit Betäubungsgewehr

Kleve  

Ziege flüchtet: Tierarzt stoppt sie mit Betäubungsgewehr

13.04.2021, 12:10 Uhr | dpa

Eine herrenlose Ziege hat die Polizei in Kleve auf Trab gehalten. Letztlich musste sie von einem Tierarzt mit Betäubungspfeilen gestoppt werden. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war das Tier am vergangenen Donnerstag an einem Rasenstreifen neben einer vielbefahrenen Straße gesichtet worden. "Der Versuch der Polizeibeamten, die Ziege einzufangen, scheiterte", so die Behörde. Weil man Angst hatte, die Ziege könnte auf die Straße laufen, wurde ein Tierarzt mit einem Betäubungsgewehr gerufen. "Zwei Schüsse benötigte der Tierarzt, um das Tier ins Land der Träume zu befördern", teilte die Polizei mit. Die Ziege kam in den Tierpark Kleve, der Besitzer wird noch gesucht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal