Sie sind hier: Home > Regional >

Mann erstochen: 21-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt

Halle (Saale)  

Mann erstochen: 21-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt

14.04.2021, 11:50 Uhr | dpa

Mann erstochen: 21-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt. Figur Justitia

Eine Figur "Justitia" steht im Landgericht. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Landgericht Halle hat einen 21-Jährigen wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Zudem befanden ihn die Richter am Mittwoch der gefährlichen Körperverletzung für schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert. Der Deutsche hatte gestanden, im September 2020 in einem Mehrfamilienhaus in Halle mit einem Küchenmesser auf zwei Männer eingestochen zu haben. Dabei kam ein 31-Jähriger ums Leben. Ein gleichaltriger Freund wurde bei der Messerattacke schwer verletzt. Als Motiv gab der Angeklagte Notwehr an. Das Gericht sah dies nicht so. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal