Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsen für die Schweiz wieder Corona-Risikogebiet

Bern  

Sachsen für die Schweiz wieder Corona-Risikogebiet

16.04.2021, 20:43 Uhr | dpa

Sachsen für die Schweiz wieder Corona-Risikogebiet. "Corona-Testzentrum"

"Corona-Testzentrum" steht auf einem Schild an einem Flughafen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen hoher Infektionszahlen steht das Bundesland Sachsen ab kommenden Montag wieder auf der Schweizer Liste der Corona-Risikoländer und -gebiete. Das teilte das Bundesamt für Gesundheit am Freitag in Bern mit. Dann müssen Reisende, die sich dort in den vorangegangenen zehn Tagen aufgehalten hatten, zur Einreise einen negativen Test vorlegen und nach Ankunft zehn Tage in Quarantäne gehen. Thüringen steht seit Längerem auf der Liste. "Wer sich einer Quarantäne entzieht, begeht laut Epidemiegesetz eine Übertretung, die mit einer Buße von bis zu 10 000 Franken bestraft werden kann", warnte das Bundesamt. Das sind gut 9000 Euro.

Menschen, die aus anderen Regionen Deutschlands in die Schweiz reisen, müssen sich elektronisch registrieren. Wer mit dem Flugzeug anreist, muss zudem einen negativen PCR-Test vorzeigen.

Ausschlaggebend für die Schweizer Risikoliste ist die 14-Tages-Inzidenz. Wenn die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einem Gebiet um 60 höher liegt als in der Schweiz, kommt das Land oder die Region auf die Liste.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal