Sie sind hier: Home > Regional >

Impfmanager soll Impfkampagne in MV beschleunigen

Schwerin  

Impfmanager soll Impfkampagne in MV beschleunigen

17.04.2021, 09:30 Uhr | dpa

Impfmanager soll Impfkampagne in MV beschleunigen. Ein Arzt impft einen Mann in einem Impfzentrum gegen Corona

Ein Arzt impft einen Mann in einem Impfzentrum gegen Corona. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Mecklenburg-Vorpommern soll künftig ein zentraler Corona-Impfmanager eingesetzt werden und die Impfkampagne beschleunigen. Dieser soll die Pläne zusammen mit den Kommunen, Ärzten und weiteren Partnern verstärken und koordinieren, wie aus dem Beschlusspapier des Landes-Corona-Gipfels von Freitagabend hervorgeht. Wer diesen Posten wann übernehmen soll, war zunächst nicht bekannt.

Beim Impfen hinkt Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich hinterher. Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) wurden seit Impfbeginn Ende Dezember rund 18 Prozent der Bevölkerung einmal geimpft, der viertniedrigste Wert aller Bundesländer. Beim Spitzenreiter Bremen sind es den Angaben zufolge mit rund 21,6 Prozent allerdings auch nicht sehr viel mehr.

An der Impf-Organisation im Bundesland hatte es immer wieder Kritik gegeben, auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) äußerte ihren Unmut darüber. Die Impf-Hotline galt in der Vergangenheit als oftmals überlastet, zudem können Impftermine erst seit Ende März auch online vereinbart werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal