Sie sind hier: Home > Regional >

Rollstühle und Spielsachen für Kinderkliniken in Polen

Demmin  

Rollstühle und Spielsachen für Kinderkliniken in Polen

19.04.2021, 09:09 Uhr | dpa

Ungeachtet der Corona-Beschränkungen organisiert der Demminer Verein Junge Europäer weiter Hilfstransporte nach Litauen und Polen. Wie Sprecher Siegfried Logall am Montag sagte, wird Anfang Mai die nächste Lieferung von medizintechnischen Geräten in die Kinderklinik nach Kursenai (Litauen) starten. Über Spenden wurden zusammen mit einem Demminer Unternehmen Rollatoren, Rollstühle und Teile für Betten besorgt, die via Luftfracht in die 1300 Kilometer entfernte Klinik geliefert werden. Dort sei wegen der Corona-Krise inzwischen das Geld sehr knapp.

Über weitere Spenden sollen Kinderfahrräder und anderes Spielzeug für die Kinderkrebsklinik im polnischen Stettin besorgt werden. "Das will ich aber am liebsten persönlich abgeben", sagte Logall. Der Verein und der 68-Jährige organisieren seit 22 Jahren solche Hilfstransporte, weshalb Logall auch den Verdienstorden des Landes Mecklenburg-Vorpommern für das Engagement erhalten hat.

Auch 2020 hatte der Verein trotz der Corona-Pandemie mehrere Hilfstransporte mit den nötigen Ausnahmegenehmigungen abgeschickt. Der Verein stattet zudem zwei Kindertagesstätten in Brunn an der Mecklenburgischen Seenplatte und die Kinderklinik in Neubrandenburg mit Spielgeräten aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: