Sie sind hier: Home > Regional >

Neubauer: Modellprojekt auch bei Bundes-Notbremse fortführen

Augustusburg  

Neubauer: Modellprojekt auch bei Bundes-Notbremse fortführen

19.04.2021, 11:57 Uhr | dpa

Neubauer: Modellprojekt auch bei Bundes-Notbremse fortführen. Dirk Neubauer

Dirk Neubauer (SPD), Bürgermeister von Augustusburg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Wiederöffnung von Gaststätten und Hotels in Augustusburg hat nach einer ersten Einschätzung von Bürgermeister Dirk Neubauer (SPD) nicht zu einem erhöhten Ansteckungsrisiko geführt. Das Modellprojekt sei definitiv kein Treiber der Pandemie, sagte Neubauer am Montag der Deutschen Presse-Agentur. "Im direkten Zahlenvergleich tun wir uns bei der Inzidenz im Landkreis nicht sonderlich hervor." Zugleich gebe es von den beteiligten Gastronomen, aber auch vielen Gästen sehr positive Rückmeldungen. Neubauer mahnte, das Projekt müsse auch bei der geplanten Bundes-Notbremse gegen das Coronavirus ermöglicht werden. "Jeder Tag, den das Projekt länger läuft, bringt uns mehr Erkenntnis."

Das Projekt in Augustusburg (Landkreis Mittelsachsen) war am 1. April gestartet. Gäste und Personal von Gaststätten und Hotels müssen sich täglich auf eine Corona-Infektion testen lassen. Der kostenlose Antigen-Schnelltest ermöglicht den Zutritt zu Restaurants, Hotels, Ferienwohnungen und Museum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: