Sie sind hier: Home > Regional >

Impfungen in Sachsen-Anhalts Gefängnissen starten

Magdeburg  

Impfungen in Sachsen-Anhalts Gefängnissen starten

19.04.2021, 17:47 Uhr | dpa

Impfungen in Sachsen-Anhalts Gefängnissen starten. Corona-Impfung

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Sachsen-Anhalts Gefängnissen soll in der kommenden Woche mit Corona-Schutzimpfungen begonnen werden. Bedienstete der vier Justizvollzugseinrichtungen und Gefangene, die aufgrund ihres Alters und ihrer Vorerkrankungen eine Impfberechtigung besäßen, seien an der Reihe, teilten Justiz- und Sozialministerium am Montag in Magdeburg mit.

"Der Justizvollzug ist ein hoch gefährdeter Bereich. Wir haben zwar ein hervorragendes Hygiene-Konzept, aber der beste Schutz für Bedienstete und Gefangene ist nun mal eine Schutzimpfung", sagte Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU). Für die Impfkampagne sollen mobile Impfteams aus den Impfzentren Burg und Halle in den Gefängnissen eingesetzt werden. Das Impfkonzept hatte das Sozialministerium vorgelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal