Sie sind hier: Home > Regional >

Behörde erfragt Daten und warnt vor großen Feiern

Wildeshausen  

Behörde erfragt Daten und warnt vor großen Feiern

21.04.2021, 13:43 Uhr | dpa

Das Ordnungsamt im Landkreis Oldenburg hat bei evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Listen von anstehenden Konfirmationen und Erst-Kommunionsfeiern angefragt. Es gehe um den vorsorglichen Infektionsschutz gegen die Corona-Pandemie, sagte Behördenleiterin Sonnhild Lindemann am Mittwoch auf Anfrage. Sie wisse, dass dies ein heikles Thema sei, aber das Infektionsgeschehen finde nun mal im privaten Bereich statt.

Lindemann zufolge gab es sehr viele Anfragen von Eltern für Ausnahmegenehmigungen für private Feiern nach dem Konfirmationsgottesdienst. Solche Genehmigungen sehe die Corona-Verordnung aber gar nicht vor. Auch Caterer hätten angefragt, ob sie unter den geltenden Regeln für private Feiern überhaupt Essen ausliefern könnten.

"Wir wollen ganz sicher nicht sonntags zuhause bei jemanden an der Tür klingeln", versicherte die Behördenleiterin. Es gehe vielmehr um eine Sensibilisierung und auch darum, bei Kirchengemeinden auf Hygienekonzepte hinzuweisen. Der Sprecher der Konföderation der evangelischen Kirchen in Niedersachsen, Benjamin Simon-Hinkelmann, betonte in dieser Frage grundsätzlich den Datenschutz. Personendaten oder Namen könnten nicht weitergegeben werden - beziehungsweise nur dann, wenn die Eltern dies freigegeben hätten. Mehrere Zeitungen hatten zuvor über das Thema berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal