Sie sind hier: Home > Regional >

Monteur im Fahrstuhlschacht eingeklemmt und getötet

Herford  

Monteur im Fahrstuhlschacht eingeklemmt und getötet

21.04.2021, 16:16 Uhr | dpa

Monteur im Fahrstuhlschacht eingeklemmt und getötet. Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Arbeitsunfall in Herford ist am Mittwoch ein Mann aus Paderborn ums Leben gekommen. Der 39-Jährige ist nach Angaben der Polizei in einem Fahrstuhlschacht eingeklemmt worden. Der Monteur war bereits tot, als die Rettungskräfte eintrafen. Laut den ersten Ermittlungen war der Mann auf das Dach des Fahrstuhls in einem Neubau geklettert. Warum sich der Lift dann in Bewegung setzte und nicht gestoppt werden konnte, muss jetzt nach Angaben eines Polizeisprechers von einem Gutachter geklärt werden. Auch der Arbeitsschutz der Bezirksregierung Detmold hat Ermittlungen aufgenommen. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die geschockten Kollegen.

Zuvor hatte das "Westfalen-Blatt" (online) über den Todesfall berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal