Sie sind hier: Home > Regional >

LKW bremst für Enten: Auffahrunfall und ein Schwerverletzter

Gütersloh  

LKW bremst für Enten: Auffahrunfall und ein Schwerverletzter

21.04.2021, 16:31 Uhr | dpa

LKW bremst für Enten: Auffahrunfall und ein Schwerverletzter. Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Ein Polizeiauto mit der Aufschrift LED-Aufschrift "Unfall". Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil er für eine Entenfamilie bremste, hat ein Lastwagen-Fahrer (50) in Gütersloh einen folgenschweren Unfall ausgelöst: Erst krachte ein zweiter Laster in den Lkw, dann fuhr ein dritter in den Unfall hinein. Der Fahrer (61) des mittleren Transporters wurde im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 50-Jährige nach eigenen Angaben die Entenfamilie gesehen, die gerade über die Straße watschelte. Er ging in die Eisen - der Fahrer hinter ihm konnte aber nicht mehr schnell genug bremsen. Auch der Mann am Steuer des dritten Lastwagens in der Reihe schaffte es nicht, zu stoppen.

Der Mann im Lastwagen in der Mitte wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt. Der geschätzte Sachschaden liegt bei rund 35 000 Euro. Die Tiere haben offensichtlich überlebt - von ihnen war laut Augenzeugen am Unfallort nichts mehr zu sehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal