Sie sind hier: Home > Regional >

Burgenlandkreis lässt Impfpriorisierung fallen

Naumburg (Saale)  

Burgenlandkreis lässt Impfpriorisierung fallen

21.04.2021, 16:42 Uhr | dpa

Burgenlandkreis lässt Impfpriorisierung fallen. Impfung

Eine Impfung wird vorbereitet. Foto: Ralf Hirschberger/zb/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Der Burgenlandkreis wird von kommender Woche an die Impfpriorisierung aufheben und den Impfstoff für Jedermann zugänglich machen. Somit könnten sich alle Personen über 16 Jahre um einen Impftermin bemühen, sagte Landrat Götz Ulrich (CDU) am Mittwoch. Die Impfungen in der Gruppe der Über-60-Jährigen seien weitestgehend abgeschlossen.

Eine zügige Durchimpfung der restlichen Bevölkerung sei dennoch utopisch, sagte Ulrich. Ab dem 26. April seien vorerst nur 1400 Erstimpftermine vorgesehen, denn es mangele weiter an Impfdosen. Die Impfdosen sollen ausschließlich im Impfzentrum in Zorbau verabreicht werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: