Sie sind hier: Home > Regional >

Radfahrer massiv verprügelt: 18- und 19-Jähriger vor Gericht

Eisenach  

Radfahrer massiv verprügelt: 18- und 19-Jähriger vor Gericht

22.04.2021, 03:03 Uhr | dpa

Radfahrer massiv verprügelt: 18- und 19-Jähriger vor Gericht. Statue der Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung stehen ein 18- und ein 19-Jähriger von heute an vor dem Landgericht Meiningen. Ihnen wird vorgeworfen, im April 2020 in Eisenach einen Radfahrer vom Fahrrad gezerrt und verprügelt zu haben. Nach Angaben der aus Afghanistan und Syrien stammenden Angeklagten soll dieser sie zuvor rassistisch beschimpft haben. Der Radfahrer soll ein offenes Schädelhirntrauma und weitere Verletzungen erlitten haben. Den beiden Männern wird vorgeworfen, die tödlichen Verletzungen billigend in Kauf genommen zu haben. Die beiden Angeklagten sollen zwei Mittäter gehabt haben. In dem Verfahren war bereits am 25.03.2021 eine Hauptverhandlung angesetzt worden, in deren Folge das Verfahren gegen die zwei mutmaßlichen Mittäter abgetrennt worden war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal