Sie sind hier: Home > Regional >

Doppelhaushälfte bei Brand komplett zerstört

Engelschoff  

Doppelhaushälfte bei Brand komplett zerstört

22.04.2021, 07:49 Uhr | dpa

Doppelhaushälfte bei Brand komplett zerstört. Schriftzug "Feuerwehr"

Der Schriftzug "Feuerwehr" ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Hälfte eines Doppelhauses in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten im Landkreis Stade ist bei einem Brand vollständig zerstört worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 400 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Nachbarn hätten den Brand am Mittwochabend bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Als die rund 85 Einsatzkräfte eintrafen, habe das Erdgeschoss der Doppelhaushälfte bereits in Flammen gestanden. Das Bewohnerehepaar im Alter von 58 und 62 Jahren habe sich selbstständig aus dem brennenden Gebäude retten können. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Trotz des Einsatzes der Feuerwehr seien die Flammen auf die angebaute Doppelhaushälfte übergegriffen und hätten dort den Dachstuhl schwer beschädigt. Das dortige Bewohnerehepaar im Alter von 78 und 81 Jahren konnte ebenfalls rechtzeitig das Gebäude verlassen. Sie blieben unverletzt. Wie die Doppelhaushälfte in Brand geriet, war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal