Sie sind hier: Home > Regional >

Frontlader bohrt sich durch Windschutzscheibe: Verletzte

Oettingen in Bayern  

Frontlader bohrt sich durch Windschutzscheibe: Verletzte

22.04.2021, 09:09 Uhr | dpa

Frontlader bohrt sich durch Windschutzscheibe: Verletzte. Rettungswagen im Einsatz

Mit Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Unfall im Landkreis Donau-Ries hat sich die Gabel eines Frontladers durch die Windschutzscheibe eines Autos gebohrt. Die 82 Jahre alte Fahrerin des Wagens wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Offensichtlich seien alle Schutzengel der Seniorin zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen. Die Frau war den Angaben nach am Mittwoch auf einer Straße in Richtung Oettingen unterwegs, als ihr ein 52-Jähriger mit seinem Traktor die Vorfahrt nahm. Da er den Frontlader nicht hochgestellt hatte, bohrte er sich bei dem Zusammenstoß durch die Scheibe und verkeilte sich dort. Der Mann erlitt ebenfalls leichte Verletzungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal