Sie sind hier: Home > Regional >

Binnenschiff muss auf Schäden untersucht werden

Stolzenau  

Binnenschiff muss auf Schäden untersucht werden

24.04.2021, 18:51 Uhr | dpa

Ein havariertes Binnenschiff auf der Weser darf vor einer Behebung möglicher Schäden nicht weiterfahren. Derzeit liege das Schiff in Stolzenau im Kreis Nienburg, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Samstag. Vermutlich seien Ruder und Schraube beschädigt. Das Frachtschiff hatte sich am Freitag beim Beladen losgerissen und war quer ins Fahrwasser geraten. Deswegen war die Schifffahrt auf der Weser über mehrere Stunden blockiert. Nachdem ein Teil der Fracht abgeladen wurde, konnte das Schiff aber freigeschleppt werden. Der Verkehr laufe seit Freitagnachmittag wieder, sagte der Sprecher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: