Sie sind hier: Home > Regional >

Sperrwerkstore zur Überprüfung aus Verankerung gehoben

Husum  

Sperrwerkstore zur Überprüfung aus Verankerung gehoben

26.04.2021, 02:31 Uhr | dpa

Mit einem rund 750 Tonnen schweren Kran sind am Montag die Tore des Husumer Sperrwerks für eine Überprüfung aus ihrer Verankerung gehoben worden. Zunächst wurden die beiden je etwa 45 Tonnen schweren Flügel des hafenseitigen Ebbetores in den Kran gehängt. In den kommenden Tagen sollen die je rund 65 Tonnen schweren Torflügel der beiden Fluttore folgen. Die Inspektion ist Teil der großen Bauwerksprüfung, die am 12. April begonnen hat. Das Sperrwerk in Husum wurde 1975 errichtet. Nun wird es erstmals von Grund auf inspiziert und instandgesetzt. Die Hafendurchfahrt ist daher gesperrt, das Sperrwerk wurde trockengelegt.

Sperrwerke werden nach Angaben des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) jährlich von Tauchern überprüft. In größeren Abständen müssen die Sperrwerkskammern, die drei Torpaare und ihre Lager aber auch trocken inspiziert und gegebenenfalls instandgesetzt werden. Die Arbeiten in Husum sollen voraussichtlich am 11. Juni abgeschlossen sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: