Sie sind hier: Home > Regional >

Leitungsgremium im Pfalztheater Kaiserslautern geplant

Kaiserslautern  

Leitungsgremium im Pfalztheater Kaiserslautern geplant

28.04.2021, 14:23 Uhr | dpa

Nach dem für Sommer 2022 angekündigten Abgang von Intendant Urs Häberli soll die Leitung des Pfalztheaters Kaiserslautern künftig in den Händen eines dreiköpfigen Gremiums liegen. Geplant seien ein künstlerischer Direktor und ein Vertriebsdirektor sowie eine kaufmännische Direktorin, die bereits dort arbeite, sagte der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder am Mittwoch.

Die Betriebsabläufe in einem Haus wie dem Pfalztheater mit einem Budget von 23 Millionen Euro und etwa 340 Mitarbeitern würden sich heute komplex gestalten. "Ein alleiniges Intendantenmodell wird den heutigen Anforderungen und geänderten Rahmenbedingungen nicht mehr gerecht", betonte Wieder. Angestrebt werde ein gleichberechtigtes Direktorium, das dann gemeinsam die Verantwortung für das Haus trage.

Er gehe davon aus, dass die neue Besetzung für die Spielzeit 2023/24 verpflichtet werden könne. "Wir wollen den Auswahlprozess bis Ende des Jahres abschließen", betonte der Vorsitzende des Bezirksverbands Pfalz. 2022/23 soll eine Übergangsspielzeit mit Interimsdirektion sein. Das Pfalztheater wolle auch neue Akzente setzen, etwa mit einer neuen Sparte Kinder- und Jugendtheater und einer neuen Akademie für Nachwuchskräfte aller Sparten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal