Sie sind hier: Home > Regional >

Paketzusteller hupt Rettungskräfte im Einsatz aus dem Weg

Kevelaer  

Paketzusteller hupt Rettungskräfte im Einsatz aus dem Weg

28.04.2021, 16:35 Uhr | dpa

Paketzusteller hupt Rettungskräfte im Einsatz aus dem Weg. Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt"

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit lautem Dauerhupen hat ein Paketzusteller Rettungskräfte im Einsatz für einen Hilfsbedürftigen gestört. Polizei und Rettungsdienst waren am Dienstag zu einem Notfall in einer Wohnung ausgerückt. Noch während sie Erste Hilfe leisteten, ertönte von der Straße ein so lautes Hupen, dass sich die Rettungskräfte kaum noch verständigen konnten, wie es in der Mitteilung der Polizei am Mittwoch hieß. Der Fahrer des Paketzustelldienstes sei nicht an dem geparkten Rettungswagen vorbeigekommen und habe die Rettungskräfte augenscheinlich dazu bewegen wollen, Platz zu machen. Auch als sich die Polizei einschaltete, habe er uneinsichtig reagiert und die Anfahrt des hinzugerufenen Notarztes behindert. Erst als die Polizei ihm androhte, ihn in Gewahrsam zu nehmen, habe er sich entschieden, einen minimalen Umweg in Kauf zu nehmen. Er muss mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal