Sie sind hier: Home > Regional >

Vorbereitung für Stilllegung und Rückbau von Akw beginnt

Emmerthal  

Vorbereitung für Stilllegung und Rückbau von Akw beginnt

29.04.2021, 11:20 Uhr | dpa

Vorbereitung für Stilllegung und Rückbau von Akw beginnt. Atomkraftwerk Grohnde

Dampf steigt aus den Kühltürmen des Atomkraftwerks (AKW) Grohnde auf. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (Quelle: dpa)

Für die bevorstehende Stilllegung und den Rückbau des Atomkraftwerks Grohnde bei Hameln sowie den Bau eines örtlichen Zwischenlagers beginnen die Vorbereitungen. Die Betreiberin Preussenelektra habe die Unterlagen zur Information und Öffentlichkeitsbeteiligung vorgelegt, teilte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Donnerstag in Hannover mit. Das Kraftwerk, das seit 1984 in Betrieb ist, soll im Laufe des Dezembers stillgelegt werden. Preussenelektra rechnet damit, dass der nukleare Rückbau 10 bis 15 Jahre dauern wird. Daran schließen sich noch rund zwei Jahre für den konventionellen Abbruch der Gebäude an.

"Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie ist beschlossene Sache", sagte Lies. "Das wird auch an den Standorten der Kraftwerke deutlich." Sowohl bei der Stilllegung als auch beim Abbau des Kernkraftwerks müssten der Strahlenschutz und die Sicherheit der Anwohner und Beschäftigten im Mittelpunkt stehen. Vom 6. Mai bis zum 5. Juli seien die diesbezüglichen Unterlagen auf der Internetseite des Umweltministeriums einsehbar sowie im Ministerium und bei der Gemeinde Emmerthal, dem Standort des Kraftwerks, ausgelegt. Binnen zwei Monaten seien Einwendungen möglich. Deren Erörterung ist im Herbst geplant.

Für das Zwischenlagern von radioaktiven Reststoffen, die beim Abbau des Kraftwerks anfallen, soll auf dem Gelände eine Halle errichtet werden. "In Niedersachsen haben wir bereits umfangreiche Erfahrungen mit dem Rückbau von Kernkraftwerken gesammelt", sagte Lies. "Auch bei dem Abbau sind die hohen Anforderungen der Sicherheit und des Strahlenschutzes zu erfüllen. Das ist unser Maßstab, den wir den Genehmigungen zugrunde legen werden."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: