Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei kündigt Zufahrtskontrollen für Plauen und Zwickau an

Zwickau  

Polizei kündigt Zufahrtskontrollen für Plauen und Zwickau an

30.04.2021, 14:29 Uhr | dpa

Polizei kündigt Zufahrtskontrollen für Plauen und Zwickau an. Polizei

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Verbot aller Demonstrationen in Zwickau und Plauen am 1. Mai hat die Polizei Zufahrtskontrollen für die Städte angekündigt. Zudem will die Polizei in beiden Innenstädten am Samstag erhöhte Präsenz zeigen. Die Polizeidirektion Zwickau appellierte am Freitag an die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht an verbotenen Demos zu beteiligen.

In Zwickau waren ursprünglich 18 Versammlungen mit insgesamt etwa 4000 Teilnehmern angemeldet worden. Dazu zählte auch ein Aufzug der rechtsextremen Kleinpartei III. Weg, für den bundesweit mobilisiert wurde. Der Landkreis Zwickau begründete das Verbot mit Sicherheitsbedenken und der Sorge vor einem "nicht beherrschbaren Corona-Infektionsgeschehen". Ebenso reagierte der Vogtlandkreis, nachdem sich eine Verlagerung der verbotenen Kundgebungen nach Plauen abzeichnete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal