Sie sind hier: Home > Regional >

Vogtlandkreis lässt kurzfristig DGB-Kundgebung in Plauen zu

Plauen  

Vogtlandkreis lässt kurzfristig DGB-Kundgebung in Plauen zu

01.05.2021, 13:55 Uhr | dpa

Vogtlandkreis lässt kurzfristig DGB-Kundgebung in Plauen zu. Logo DGB

Das Logo des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hängt an einer Wand. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nachdem ein Demo-Verbot für die rechtsextreme Kleinpartei III. Weg in Plauen vor Gericht aufgehoben wurde, hat der Vogtlandkreis am Samstag kurzfristig auch eine Kundgebung des Gewerkschaftsbundes DGB zugelassen. Es seien 125 Teilnehmer aus der Region erlaubt worden, teilte der DGB Südwestsachsen mit.

Ursprünglich waren alle Versammlungen in Plauen am 1. Mai verboten worden. Der III. Weg wehrte sich in einem Eilverfahren gegen das Verbot und hatte in der Nacht zum Samstag vor dem Oberverwaltungsgericht in Bautzen Erfolg. Das Gericht ließ eine Kundgebung der Rechtsextremen mit maximal 125 Menschen zu.

Der DGB hatte nach eigenen Angaben gegen das Versammlungsverbot zwar Widerspruch eingelegt, sich aber nicht gerichtlich dagegen gewehrt. Am Samstagvormittag gab der Vogtlandkreis dann kurzfristig dem Widerspruch statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal