Sie sind hier: Home > Regional >

Kohlenmonoxid-Vergiftungen nach Nacht in leerer Kaserne

Mellrichstadt  

Kohlenmonoxid-Vergiftungen nach Nacht in leerer Kaserne

01.05.2021, 14:32 Uhr | dpa

Drei junge Menschen haben sich in einer leerstehenden Kaserne in Mellrichstadt schwere Kohlenmonoxid-Vergiftungen zugezogen. Ein junger Mann schwebte zunächst in Lebensgefahr, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Samstag berichtete. Die Hintergründe waren unklar. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Vormittag alarmiert worden. Sie fanden eine 23 Jahre alte Frau außerhalb des Gebäudes und zwei 22 und 24 Jahre alte Männer im Gebäude, die kaum noch ansprechbar waren. Einer der beiden war demnach in lebensbedrohlichem Zustand.

Die Polizei geht davon aus, dass die drei in der ehemaligen Kaserne übernachtet hatten. Die Feuerwehr analysierte die Luft in dem Gebäude und stellte eine stark erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration fest. Geprüft wird, ob das giftige Gas mit einem Stromgenerator in Zusammenhang stehen könnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: