Sie sind hier: Home > Regional >

Erneut Vandalismus in Jena: Belohnung erhöht

Jena  

Erneut Vandalismus in Jena: Belohnung erhöht

02.05.2021, 18:06 Uhr | dpa

Erneut Vandalismus in Jena: Belohnung erhöht. Blaulicht der Polizei

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Unbekannte Täter sind erneut durch Jena gezogen und haben eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Knapp eineinhalb Monate nach einer ersten Aktion sei es erneut zu hohem Sachschaden gekommen, berichtete die Polizei am Sonntag. Fensterfronten von zwei Bankfilialen seien in der Universitätsstadt zerstört und Farbbeutel geworfen worden. Außerdem seien politische Botschaften, darunter Anarchiezeichen, auf Fassaden hinterlassen worden.

Jenas Ordnungsdezernent Benjamin Koppe verlangte, Innenministerium, Landeskriminalamt und Verfassungsschutz müssten die Vorfälle mit höchster Priorität behandeln. Er sprach von politisch motivierter Gewalt.

In der Nacht zu Sonntag wurde der Polizei gemeldet, dass mehrere vermummte Personen in der Innenstadt randalierten. Ziel seien vor allem zwei Bankfilialen gewesen. An einer hätten die Täter Glas auf einer Länge von knapp 25 Metern zerstört. Auch bei der anderen seien Glasscheiben zerschlagen worden.

Die Täter, die flüchten konnten, seien mit einer "unsagbaren kriminellen Energie vorgegangen", heißt es in dem Polizeibericht. Zusammenhänge zu den Straftaten am 13. März würden geprüft. Gesucht würden Zeugen.

Koppe erklärte. "das Maß ist übervoll". Nach dem ersten Vorfall seien jetzt weitere 5000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise bereitgestellt worden. Bereits im März hatten die Stadt und die Sparkasse Jena-Saale-Holzland jeweils 5000 Euro ausgelobt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal