Sie sind hier: Home > Regional >

Fulland nicht mehr Teil des Trainerteams beim VfL Osnabrück

Osnabrück  

Fulland nicht mehr Teil des Trainerteams beim VfL Osnabrück

03.05.2021, 12:08 Uhr | dpa

Fulland nicht mehr Teil des Trainerteams beim VfL Osnabrück. Osnabrücks Co-Trainer Florian Fulland (l)

Osnabrücks Co-Trainer Florian Fulland (l-r), Trainer Markus Feldhoff und Co-Trainer Tim Danneberg sitzen am Spielfeldrand. Foto: Friso Gentsch/dpa (Quelle: dpa)

Im Schlussspurt der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfL Osnabrück sein Trainerteam für die verbleibenden drei Partien verkleinert. Florian Fulland, zwischenzeitlich Interimscoach bei den stark abstiegsbedrohten Lila-Weißen, fungiert nicht mehr als Assistent von Cheftrainer Markus Feldhoff. "Die Zusammenarbeit hat sich nicht so entwickelt, wie ich mir das erhofft habe", sagte Feldhoff der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). "Wir haben es versucht, aber es hat sich leider nicht das Verhältnis aufgebaut, das es zwischen Cheftrainer und Co-Trainer braucht."

Fulland hatte das VfL-Team nach der Trennung von Marco Grote für zwei Spiele übernommen, beide Partien jedoch verloren. Der 36-Jährige schließt in diesen Tagen seinen Fußballlehrer-Lehrgang ab und soll nach aktuellen Planungen in der kommenden Saison wieder die U19 des VfL übernehmen, für die er auch zuvor verantwortlich war. Der VfL hat als Tabellenvorletzter derzeit drei Punkte Rückstand auf Eintracht Braunschweig auf dem Relegationsplatz 16.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal