Sie sind hier: Home > Regional >

Gleise abgesenkt: Zugausfälle zwischen Schwerin und Rostock

Schwerin  

Gleise abgesenkt: Zugausfälle zwischen Schwerin und Rostock

06.05.2021, 12:25 Uhr | dpa

Gleise abgesenkt: Zugausfälle zwischen Schwerin und Rostock. Ein ICE

Ein ICE der Deutschen Bahn. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die wichtige Bahnstrecke zwischen Schwerin und Rostock ist nach einer technischen Störung gesperrt worden. Alle IC- beziehungsweise ICE-Züge zwischen Hamburg und Rostock sowie dem Ostseebad Binz fallen bis mindestens Mitte kommender Woche aus, wie die Deutsche Bahn am Donnerstag mitteilte. Fahrgäste sollten Züge des Nahverkehrs zu nutzen. Auch die IC-Verbindung zwischen Leipzig und Warnemünde sei betroffen. Zwischen Binz und Bützow gebe es einen Pendelverkehr mit IC-Zügen.

Bei planmäßigen Bauarbeiten in der Nähe von Ventschow zwischen Bad Kleinen und Bützow hätten sich am Mittwochvormittag die Gleise abgesenkt, sagte ein Sprecher. In diesem Bereich müssten nun Schienen, Schwellen, Schotter auf mehreren Metern erneuert werden. Zwischen Bad Kleinen und Bützow sei ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal