Sie sind hier: Home > Regional >

Mord im Schlachthof: Mann gibt Tötung seines Kollegen zu

Oldenburg  

Mord im Schlachthof: Mann gibt Tötung seines Kollegen zu

06.05.2021, 16:24 Uhr | dpa

Ein 27 Jahre alter Mann muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht Oldenburg wegen Mordes verantworten. Er soll im November 2020 seinen Arbeitskollegen in einem Schlachthof in Essen (Kreis Cloppenburg) mit einem Metzgermesser erstochen haben. Der Angeklagte mit ungarischer Staatsangehörigkeit räumte am ersten Prozesstag die Tötung ein, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Der Mann habe sich von seinem rumänischen Kollegen provoziert gefühlt und sei in Wut geraten. Mit der Tat wollte sich der Angeklagte offenbar für eine vorangegangene Körperverletzung rächen. Seinem Kollegen lauerte er laut Anklage im Bereich der Hygieneschleuse auf, wo er ihn unvermittelt angegriffen haben soll. Das Opfer erlitt den Angaben zufolge mindestens 15 Stich- und Schnittverletzungen und starb kurz nach dem Angriff. Am 20. Mai steht der zweite Verhandlungstermin an. (Az. 5 Ks 1204 Js 74917/20 (2/21)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal