Sie sind hier: Home > Regional >

Klimaneutrale Prozesse: Neues Entwicklungs-Institut startet

Cottbus  

Klimaneutrale Prozesse: Neues Entwicklungs-Institut startet

10.05.2021, 13:57 Uhr | dpa

Klimaneutrale Prozesse: Neues Entwicklungs-Institut startet. Regenbogen über Windrädern

Ein Regenbogen spannt sich über die Landschaft mit zwei Windenergieanlagen eins Windparks in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zur Umstellung der Industrie auf eine klimaneutrale Produktion hat eine neue Forschungseinrichtung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Cottbus am Montag offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Bei der digitalen Eröffnung drückten unter anderem Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD), Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) sowie der kommissarische Leiter des DLR-Instituts, Uwe Riedel, auf einen virtuellen "Buzzer".

Das Institut für CO2-arme Industrieprozesse soll in den kommenden Jahren erforschen, wie sich industrielle Abläufe so gestalten lassen, dass weniger Treibhausgase entstehen. Zudem soll untersucht und entwickelt werden, wie bestehende Anlagen an die Dekarbonisierung angepasst werden können. Die Einrichtung konzentriert sich auf die Simulation und das virtuelle Design - die Abbildung veränderter Produktionsabläufe oder auch Anlagen auf dem Computer.

Ein weiterer Schwerpunkt in Cottbus ist die Entwicklung von Hochtemperatur-Wärmepumpen, die die Energieversorgung mit fossilen Brennstoffen wie Braunkohle einmal ersetzen soll.

Der Bund stellt für das neue Institut jährlich rund 10 Millionen Euro zur Verfügung. Brandenburg trägt 10 Prozent der jährlichen Förderung für den Standort Cottbus. Darüber hinaus stellt das Land eine einmalige Aufbauinvestition in Höhe von bis zu 10 Millionen Euro bereit und hat unter anderem Vorsorge für die Finanzierung eines Neubaus sowie einer Versuchshalle in der Größenordnung von rund 15 Millionen Euro getroffen. Das länderübergreifende DLR-Institut für CO2-arme Industrieprozesse mit Sitz in Cottbus und Görlitz/Zittau wird seit Juli 2019 aufgebaut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal