Sie sind hier: Home > Regional >

Rätsel um gut erhaltene Friedhofsleiche gelöst

Mechernich  

Rätsel um gut erhaltene Friedhofsleiche gelöst

10.05.2021, 17:24 Uhr | dpa

Der rätselhafte Fall einer besonders gut erhaltenen Leiche auf einem Friedhof in Mechernich bei Bonn ist gelöst. Anders als befürchtet, geht es nicht um ein Verbrechen. Vielmehr sei vor 40 Jahren wohl jemand in einem Zinksarg bestattet worden, und dadurch sei der Leichnam besonders gut konserviert worden, sagte am Montag ein Polizeisprecher.

Der Fund der Leiche hatte den Verdacht aufkommen lassen, dass es sich um ein Verbrechensopfer handeln könnte, weil an der Stelle auf dem Friedhof eigentlich schon lange niemand mehr bestattet wurde.

Eine Untersuchung in der Bonner Rechtsmedizin ergab jedoch keine Hinweise auf Gewalteinwirkung. Bei Grabungen am Montag wurden Relikte gefunden, die die Polizei auf einen Holzsarg mit Zinkeinlage schließen ließen. Diese Feststellungen passen den Angaben zufolge zu Ermittlungsergebnissen, wonach 1974 ein Mann aus dem Raum Mechernich nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Belgien in einem Zinksarg nach Deutschland gebracht wurde. Der Mann wurde im Zinksarg in einen Holzsarg eingebettet. "Dies erklärt den Zustand des Leichnams." Die Beerdigung fand damals an der Fundstelle statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: