Sie sind hier: Home > Regional >

Cewe blickt weiter vorsichtig aufs laufende Jahr

Oldenburg  

Cewe blickt weiter vorsichtig aufs laufende Jahr

12.05.2021, 08:22 Uhr | dpa

Der Fotodienstleister Cewe hat im ersten Quartal von guten Geschäften im Kerngeschäftsfeld Fotofinishing profitiert. Dagegen lief es sowohl im Einzelhandel als auch im kommerziellen Online-Druck, zu dem Plakate und Einladungsflyer gehören, nicht rund. Hier machten sich die Pandemie-Folgen bemerkbar, wie das Unternehmen am Mittwoch in Oldenburg mitteilte. Der Konzernumsatz ging daher minimal zurück und lag mit knapp 146 Millionen Euro etwa auf Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) konnte dagegen auf 8,6 Millionen Euro mehr als vervierfacht werden. Cewe führte die Ertragskraft auf das starke Fotofinishing zurück, zu dem Fotobücher gehören.

Die Prognose für das laufende Jahr bestätigte Cewe. So erwartet der Dienstleister bei den Erlösen weiter eine Spannbreite zwischen 710 und 770 Millionen Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) geht Cewe zwischen 72 und 84 Millionen Euro aus. Damit könnten Umsatz und operatives Ergebnis im Idealfall deutlich zulegen. Sie könnten bei einem ungünstigen Pandemie-Verlauf im Vergleich zum Vorjahr aber auch sinken. In Anbetracht der Unsicherheiten hatte Cewe bereits im März eher vorsichtig auf das Geschäftsjahr geblickt und verwies nun erneut auf potenzielle Auswirkungen der Pandemie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal