Sie sind hier: Home > Regional >

500 Impfdosen nach unterbrochener Kühlkette unbrauchbar

Oldenburg  

500 Impfdosen nach unterbrochener Kühlkette unbrauchbar

15.05.2021, 17:15 Uhr | dpa

500 Impfdosen nach unterbrochener Kühlkette unbrauchbar. Coronavirus-Impfung

Eine Mitarbeiterin eines Impfteams überprüft eine Spritze mit dem Impfstoff gegen Covid-19. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen eine eineinhalbtägigen Unterbrechung der Kühlkette sind im Oldenburger Impfzentrum 500 Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer unbrauchbar geworden. Das teilte die Stadt Oldenburg am Samstag mit. Die Stadtverwaltung sprach von einem "schwerwiegenden Fehler", der allerdings keine Auswirkungen auf die Impftermine habe. Der Impfstoff von Biontech muss bei hohen Minusgraden gelagert werden. Vor der Impfung werde er dann in einen Kühlschrank gelegt, um den Stoff langsam an höhere Temperaturen anzupassen. Dies sei aber nicht geschehen, sagte Stadtsprecher Reinhard Schenke. Der Impfstoff habe eineinhalb Tage bei Raumtemperatur gelagert und sei deshalb unbrauchbar geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal