Sie sind hier: Home > Regional >

Aue verliert auch unter Hensel: 0:3 in Düsseldorf

Aue-Bad Schlema  

Aue verliert auch unter Hensel: 0:3 in Düsseldorf

16.05.2021, 01:09 Uhr | dpa

Aue verliert auch unter Hensel: 0:3 in Düsseldorf. Marc Hensel

Interimstrainer Marc Hensel klatscht. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der FC Erzgebirge Aue hat am Ende einer turbulenten Woche eine weitere Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Interimstrainer Marc Hensel verlor am vorletzten Spieltag bei Fortuna Düsseldorf mit 0:3 (0:2). Shinta Appelkamp (10. Minute), Marcel Sobottka (18.) und Kristoffer Peterson (87.) trafen am Sonntag für die Gastgeber

"Wir haben zu viele Fehler angeboten, die in der ersten Halbzeit schnell bestraft wurden. In der zweiten Hälfte waren wir besser drin. Schade, dass wir es nicht geschafft haben, selbst einen Ball hinter die Linie zu drücken", sagte Kapitän Martin Männel. Stürmer Philipp Zulechner erklärte: "Man hat gemerkt, dass wir in den ersten 20 Minuten verunsichert waren. Nach der taktischen Umstellung wurde es defensiv besser. Die letzten 15 Minuten waren wieder katastrophal. Wir müssen jetzt den Kopf frei bekommen und uns untereinander aussprechen, damit da alles bereinigt wird."

Sieben Tage nach der 3:8-Heimpleite gegen den SC Paderborn und vier Tage nach den Krankmeldungen von Chefcoach Dirk Schuster sowie Co-Trainer Sascha Franz waren die "Veilchen" in der Merkur Spiel-Arena klar unterlegen. Durch zwei zeitige Gegentore gerieten die Auer früh auf die Verliererstraße und kassierten am Ende die 14. Saisonniederlage. Mit 41 Punkten rangiert Aue auf dem 13. Tabellenplatz.

Im letzten Saisonspiel am nächsten Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im heimischen Erzgebirgsstadion gegen den VfL Osnabrück wird das Team erneut von Hensel betreut. Nach dpa-Informationen werden Schuster und Franz, die beim FC Erzgebirge beide noch Verträge bis Juni 2022 besitzen, nicht mehr auf die Auer Trainerbank zurückkehren. Im Hintergrund soll dem Vernehmen nach bereits über die Modalitäten der Vertragsauflösung verhandelt werden.

Hensel hatte zwar eine Reaktion auf die Niederlage gegen Paderborn angekündigt, doch seine Mannschaft geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand. Eine Eingabe von Felix Klaus konnten die Auer nicht entscheidend klären, so dass Appelkamp aus 15 Metern keine Mühe hatte, zum 1:0 einzuschieben.

Auch vor dem zweiten Gegentor fehlte es den Sachsen im Defensivverhalten an der nötigen Entschlossenheit. Eine von Sören Gonther abgefälschte Flanke landete bei Sobottka, der vor Aues Torwart Martin Männel an den Ball kam und problemlos auf 2:0 erhöhte. Fortuna verwaltete anschließend die Führung, den Auern fiel bis zum Pausenpfiff offensiv nichts ein.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Sachsen im Vorwärtsgang harmlos. Die Düsseldorfer ließen weitere gute Torchancen ungenutzt und kamen erst in der 87. Minute durch Peterson zum dritten Treffer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: