Sie sind hier: Home > Regional >

Zweiter Kreis in Sachsen-Anhalt kann Bundes-Notbremse lösen

Magdeburg  

Zweiter Kreis in Sachsen-Anhalt kann Bundes-Notbremse lösen

17.05.2021, 10:42 Uhr | dpa

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld kann die strengen Corona-Regeln der sogenannten Bundes-Notbremse mit Wirkung zu Mittwoch außer Kraft setzen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete für den Landkreis am Montag 54,3 Infektionen pro Woche und 100.000 Einwohner und damit den fünften Werktag in Folge einen Wert unter 100. Damit fallen die Bundesregelungen mit besonders strengen Regelungen ab Mittwoch weg. In Anhalt-Bitterfeld gilt dann unter anderem keine nächtliche Ausgangsbeschränkung mehr, auch die Außengastronomie darf öffnen. Bislang hat in Sachsen-Anhalt nur Magdeburg die Inzidenz fünf Werktage unter 100 gehalten.

7 der 14 kreisfreien Städte und Landkreise lagen laut RKI am Montag im zweistelligen Inzidenz-Bereich. Für den Landkreis Börde (59,1) und die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau (86,1) war der Montag der vierte Werktag unter 100 in Folge - bleibt der Wert auch am Dienstag unter der 100er-Marke, fällt die Bundes-Notbremse dort zum Donnerstag weg. Das Jerichower Land (75,9) lag am Montag den dritten Werktag in Folge unter 100, der Altmarkkreis Salzwedel (68,5) und die kreisfreie Stadt Halle (74,6) jeweils den zweiten. Landesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei 87,2.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: