Sie sind hier: Home > Regional >

Mutter zahlt Strafe für Sohn und bewahrt ihn vor Gefängnis

Schirnding  

Mutter zahlt Strafe für Sohn und bewahrt ihn vor Gefängnis

17.05.2021, 11:50 Uhr | dpa

Mutter zahlt Strafe für Sohn und bewahrt ihn vor Gefängnis. Polizei-Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Auf Mama ist Verlass: Eine besorgte Mutter aus Bayreuth hat 525 Euro gezahlt, um ihren Sohn vor einem Gefängnisaufenthalt zu bewahren. Die Polizei hatte den 24-Jährigen am Sonntag bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) nahe der tschechischen Grenze kontrolliert und seine Personendaten abgeglichen. Das Ergebnis: Der Mann wurde mit Haftbefehl gesucht.

Nach einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz war er zuvor zu einer Geldstrafe in Höhe von 525 Euro verurteilt worden - oder zu einer Ersatzfreiheitsstrafe, falls er nicht bezahlt. Da der Mann auf keinen Fall Einsitzen wollte, rief er seine Mutter an und bat um finanzielle Unterstützung. Die Frau bezahlte schließlich den Betrag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: