Sie sind hier: Home > Regional >

Driften auf dem Parkplatz endet im Krankenhaus

Bremerhaven  

Driften auf dem Parkplatz endet im Krankenhaus

18.05.2021, 16:41 Uhr | dpa

Driften auf dem Parkplatz endet im Krankenhaus. Notarzt

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Dieses Auto-Posing ging gründlich schief: Das Driften auf einem Parkplatz hat für einen 20-Jährigen und seinen Beifahrer in Bremerhaven im Krankenhaus geendet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verlor der junge Mann beim bewussten Übersteuern seines Wagens die Kontrolle und prallte gegen ein geparktes Auto, einen Parkscheinautomaten sowie einen Stromkasten. Der Fahrer und sein 23 Jahre alter Begleiter wurden am Montagabend verletzt in eine Klinik gebracht. Wie sich herausstellte, besaß der 20-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis zum Unfallzeitpunkt. Gegen ihn wird jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 15 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal