Sie sind hier: Home > Regional >

Einsatzführungskommando: Rückverlegung hat begonnen

Schkeuditz  

Einsatzführungskommando: Rückverlegung hat begonnen

18.05.2021, 16:42 Uhr | dpa

Einsatzführungskommando: Rückverlegung hat begonnen. Rückverlegung aus Afghanistan hat begonnen

Die ersten zwei Hubschrauber NH90 der Bundeswehr sind an Bord der Antonov AN-124 und auf dem Weg zurück nach Deutschland. Foto: Nikolas Gesatzky/Bundeswehr/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Bundeswehr hat mit der Rückverlegung von Material und Ausrüstung aus dem Einsatz in Afghanistan begonnen. Wie das Einsatzführungskommando am Dienstag mitteilte, sollten mehr als 120 Fahrzeuge und 6 Hubschrauber verladen werden. Dabei würden Frachtflugzeuge des Modells Antonow AN-124 eingesetzt, die zu den größten Transportflugzeugen der Welt gehören. Die ersten zwei Transporthubschrauber NH90 waren am Dienstag demnach bereits auf dem Weg zurück nach Deutschland. Am Nachmittag landete die Frachtmaschine auf dem Flughafen Leipzig/Halle. Die Nato will ihre Ausbildungsmission "Resolute Support" in Afghanistan bis spätestens September beenden. Der Großteil der Truppen wird nach dem Stand der Planungen vorher abgezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: