Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Corona-Pause setzen Theater auf Open-Air-Sommer

Gera  

Nach Corona-Pause setzen Theater auf Open-Air-Sommer

20.05.2021, 16:52 Uhr | dpa

In vielen Städten Thüringens haben Theater mit Vorbereitungen für ein Freiluft-Programm im Sommer begonnen. Für das Publikum müssen die Häuser derzeit wegen der Corona-Pandemie noch geschlossen bleiben. Die Hoffnung für die Open-Air-Saison sei aber groß, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der größeren Theater am Donnerstag. Was steht auf dem Programm?

Das Theater Altenburg Gera plant vom 4. Juni Aufführungen in den Genres Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Ballett, Konzert und Puppentheater. Vor allem die Bühne am Park in Gera und das Altenburger Theaterzelt - ohne Seitenwände - sollen genutzt werden. An der Bockwindmühle in Lumpzig soll die Uraufführung des Mystery-Musicals "Krabat" zu sehen sein.

In Weimar wollen das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle Weimar ab Juni auf dem Gelände des E-Werks Shakespeares "Wie es euch gefällt" und die Oper "Die Gärtnerin aus Liebe" zeigen. Die Bühne soll anschließend von Ende August bis in den September das Kunstfest Weimar nutzen. Am 17. Juli soll es ein großes Open-Air-Konzert der Staatskapelle im Weimarhallenpark geben.

Das Theater Rudolstadt will diversen Orten im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt bespielen, etwa mit der Revue "Komm ins Offene" und mit Sommerkonzerten und Operngalas der Thüringer Symphoniker. Mit einem eigenen Kinderliederkonzert soll es auch für das jüngste Publikum ein spannendes Angebot geben.

In Sondershausenveranstaltet das Theater Nordhausen wieder die Schlossfestspiele mit Musiktheater. Vom 1. bis zum 25. Juli ist im sanierten Schlosshof etwa Giacomo Puccinis Operndrama "Tosca" zu erleben. Kultig-gruselig wird es mit dem Musical "The Addams Family".

Das Meininger Staatstheater bringt am 2. und 3. Juli beim Stadtfest ein Musical-Konzert auf die Bühne auf dem Marktplatz. Im Hof des Meininger Schlosses Elisabethenburg sind im am 3., 5. und 6. Juli Konzerte der Meininger Hofkapelle geplant. Sollte es die Pandemie zulassen, werde die Bühne im Schlosshof schon ab Mitte Juni bespielt.

Am 22., 23. und 24. Juli will das Landestheater Eisenach den Ballettabend "Die Vier Jahreszeiten" im Hof des Stadtschlosses Eisenach präsentieren, begleitet durch das Barock-Ensemble der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Die Inszenierung soll auch auf der Bundesgartenschau in Erfurt zu sehen sein.

In der Kulturarena Jena zeigt das Theaterhaus Jena vom 9. bis 17. Juli 2021 "Der Clowns-Kongress" als Koproduktion mit dem Kollektiv Wunderbaum und dem Theater Rotterdam, in Zusammenarbeit mit JenaKultur. Clowns halten darin ihre Art eines UN-Kongresses ab.

Vom 9. Juli bis 1. August zeigt das Theater ErfurtPeter Tschaikowskys "Die Jungfrau von Orleans" bei den DomStufen-Festspielen. Für Kinder gibt es ab dem 17. Juli "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: