Sie sind hier: Home > Regional >

Dachstuhlbrand in Homburg: Angrenzende Gebäude unbewohnbar

Homburg  

Dachstuhlbrand in Homburg: Angrenzende Gebäude unbewohnbar

21.05.2021, 07:02 Uhr | dpa

Dachstuhlbrand in Homburg: Angrenzende Gebäude unbewohnbar. Feuerwehr

"Feuerwehr" steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Durch einen Dachstuhlbrand eines Hauses in Homburg sind vier angrenzende Gebäude nicht mehr bewohnbar. Das Feuer sei am Donnerstagabend vermutlich durch einen technischen Defekt einer Steckdose ausgebrochen, teilte die Polizei mit. In dem unbewohnten Anwesen befanden sich ein Atelier sowie ein Fahrradlager. Verletzt wurde niemand.

Da die angrenzenden Häuser sehr dicht an das brennende Gebäude gebaut worden sind, mussten diese nach Polizeiangaben evakuiert werden. Die 60 Bewohner konnten in einem Bus Unterschlupf finden - nur 9 Anwohner nutzen diese Möglichkeit auch. Das Gebäude war durch das Feuer einsturzgefährdet. Ein dahinter angebautes Haus wurde ebenfalls beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Insgesamt waren 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr bei den Löscharbeiten vor Ort. Aufgrund von bis zu 100 Schaulustigen wurde der Bereich um das brennende Gebäude weitläufig abgesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: