Sie sind hier: Home > Regional >

Schilder weg: Diebe lassen gehäuft Verkehrszeichen mitgehen

Feldberger Seenlandschaft  

Schilder weg: Diebe lassen gehäuft Verkehrszeichen mitgehen

21.05.2021, 11:46 Uhr | dpa

Schilder weg: Diebe lassen gehäuft Verkehrszeichen mitgehen. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte muss jetzt auch nach Verkehrsschildern "fahnden." Wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Neubrandenburg erläuterte, wurden eine Vielzahl unterschiedlicher Schilder und Warnbaken innerhalb weniger Tage gestohlen. Auffallend sei, dass die Diebstähle oft im Zusammenhang mit Umleitungen und Baustellen passiert seien. Dazu gehören unter anderem Zeichen für Halteverbote, verschmutzte Fahrbahn oder auch Radfahrverbote.

Betroffen sind die Regionen Feldberg, Neustrelitz, Malchin sowie Waren an der Müritz, wo an der Bundesstraße 192 gebaut wird. Der reine Sachschaden wird auf eine vierstellige Summe geschätzt. Eine solche Häufung sei ungewöhnlich, erklärte die Sprecherin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: