Sie sind hier: Home > Regional >

Söder: Mehr Ostdeutsche in der Bundesregierung nach Wahl

Leuna  

Söder: Mehr Ostdeutsche in der Bundesregierung nach Wahl

21.05.2021, 16:34 Uhr | dpa

Söder: Mehr Ostdeutsche in der Bundesregierung nach Wahl. Markus Söder

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern. Foto: Peter Kneffel/dpa Pool/dpa (Quelle: dpa)

In der nächsten Bundesregierung braucht es nach Ansicht von CSU-Chef Markus Söder mehr ostdeutsche Politiker. "Wenn keine Kanzlerin mehr aus dem Osten kommt, (...), dann ist klar, da müssten mehr Vertreter aus den neuen Ländern in der Bundesregierung sein, um auch die Interessen der neuen Länder besser zu vertreten", sagte der bayerische Ministerpräsident am Freitag bei einem Wahlkampfauftritt der CDU in Leuna (Sachsen-Anhalt). Zudem appellierte Söder dafür, auch ganz gezielt Ministerien oder andere Einrichtungen ganz bewusst" in die neuen Länder zu verlagern, "um die Modernität und die Zukunftsfähigkeit zu erhöhen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: