Sie sind hier: Home > Regional >

Vermummte zünden Pyrotechnik in Gera bei illegalem Aufzug

Gera  

Vermummte zünden Pyrotechnik in Gera bei illegalem Aufzug

22.05.2021, 14:55 Uhr | dpa

Zwischen 100 und 150 teils vermummte Menschen sind am Freitagabend durch Gera gezogen und haben dabei Pyrotechnik abgebrannt. Der Aufzug sei nicht angemeldet gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag auf dpa-Anfrage. Einsatzkräfte seien erst vor Ort gewesen, als sich die Gruppe aufgelöst habe. Im Nachgang seien aber zwei mutmaßliche Teilnehmer festgestellt worden. Sie erhielten Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz. Welchen genauen Hintergrund der Aufzug hatte, konnte der Polizeisprecher nicht sagen.

Die Teilnehmer trugen teils sogenannte Guy Fawkes-Masken, die nach einem britischen Verschwörer benannt sind, der 1605 beim Versuch festgenommen worden war, im britischen Parlament einen Anschlag mit Schießpulver zu verüben. Diese Schnurrbart-Masken gelten etwa als Kennzeichen der mit zivilem Ungehorsam in Verbindung gebrachten Hacker-Gruppe "Anonymous". Allerdings tauchen solche Masken inzwischen auch bei verschiedensten Demonstrationen auf - etwa auch bei Protesten gegen Corona-Politik.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: